In unserem Schulwegeplan sind als Zubringerwege zur Schule und als wichtige Verbindungswege die Gehwege im Zentrum von Triberg verzeichnet, die von den Bushaltestellen am Marktplatz zur Schule und von dort zur Sporthalle führen (d.h. zur Jahnhalle im Kurhaus Triberg).


Der Schulwegeplan liegt als pdf-Dokument vor und kann hier heruntergeladen werden:

Weitere Hinweise

Die Bushaltestelle für Ankünfte aus Richtung Furtwangen, Schönwald, Schonach und für Abfahrten in Richtung Hornberg, Niederwasser, Gutach, Gremmelsbach, Nußbach und St. Georgen liegt oberhalb vom Marktplatz und diesseits der Hauptstraße (B 500); somit erfordert der Schulweg zum/vom Gymnasium hier kein Überqueren der B500.
Von dieser oberen Bushaltestelle ist auf dem kürzesten Weg der Marktplatz-Gehweg aufzusuchen. Dabei wird der Fahrzeugbereich überquert – Vorsicht!
Keinesfalls in der Durchfahrt aufhalten – Gefahr durch Fahrzeuge!

Die Bushaltestelle für Ankünfte aus Richtung Hornberg, Niederwasser, Gutach, Gremmelsbach sowie Nußbach und St. Georgen und für Abfahrten in Richtung Furtwangen, Schönwald, Schonach liegt jenseits der Hauptstraße (B500) gegenüber vom Marktplatz; hier erfordert der Weg zum/vom Gymnasium das Überqueren der B500.

  • Zum Überqueren gibt es zwei durch Ampeln gesicherte Fußgängerüberwege, unten am Marktplatz und bei der Buchhandlung Schönenberger.
  • Am unteren Ende des Marktplatzes wird die Marktplatz-Ausfahrt überquert – Vorsicht!
  • Überqueren der Schulstraße: Die Wege Marktplatz – Schule und Schule – Sporthalle überqueren die Schulstraße; sie ist weniger befahren – trotzdem: Vorsicht!
  • Verhalten an der Bushaltestelle: Beide Bushaltestellen sind ohne Barriere (Geländer o.ä.) zur Straße und zur Haltezone der Busse gestaltet. Dies erfordert wegen des vorbeifahrenden Verkehrs sowie der ein- und ausfahrenden Busse besondere Vorsicht. Neue Schüler/innen, insbesondere die neuen 5. Klassen, werden darauf besonders hingewiesen (Abgehen der Wege mit dem Klassenlehrer, mit entsprechenden Hinweisen).
  • Wege mit /ohne Winterdienst: Es wird dringend empfohlen, je nach den Wetterverhältnissen die Wege und insbesondere Treppen ohne Winterdienst zu meiden – Begehen auf eigene Gefahr! Der Schulwegeplan weist daher im Umfeld der Schule die Strecken mit (rot) bzw. ohne (blau) Winterdienst aus. Das kurze blaue Stück von der Schule zur Gartenstraße ist im Winter wegen Vereisung des Pflasters sehr gefährlich – auch hier gilt: Begehen auf eigene Gefahr!
Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen