Im Rahmen des Deutschunterrichts unternahmen die fünften Klassen des Schwarzwald-Gymnasiums einen Ausflug ins Zimmertheater Rottweil, wo sie das Theaterstück „Emil und die Detektive“ sahen. Zuvor hatten sich die Schülerinnen und Schüler bereits im Unterricht dem Werk des Schriftstellers Erich Kästner angenähert. Das Stück nahm sie schließlich mit auf eine abenteuerliche Verbrecherjagd durch die Berliner Großstadt, an der sie sogar selbst teilhaben durften. Dabei halfen sie dem zwölfjährigen Emil Tischbein, der im Zug auf dem Weg nach Berlin vom Ganoven Herrn Grundeis bestohlen worden war, und nun, in Berlin angekommen, mit seiner Cousine Pony Hütchen und neu gefundenen Freunden den Plan fasste den Verbrecher zu ergreifen. Die Verbrecherjagd gestaltete sich nicht immer leicht, da es sich bei Herrn Grundeis um einen gerissenen Verbrecher handelte, dessen Verfolgung nicht nur die Schauspielerinnen und Schauspieler ins Schwitzen brachte.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen