Im Rahmen des Gemeinschaftskunde-Unterrichts haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b über einen längeren Zeitraum mit Menschenrechten und aktueller Menschenrechtspolitik beschäftigt.

Zum Abschluss der Einheit besuchten zwei Mitglieder der Amnesty International Ortsgruppe Furtwangen, Kathrin Kimmig und  Gerhard Mengesdorf, die Klasse und vermittelten einen Eindruck, wie ehrenamtlicher Einsatz für Menschenrechte auch vom Schwarzwald aus funktionieren kann.

Nach einer Präsentation über die allgemeinen Ziele der Nichtregierungsorganisation wurden anhand verschiedener Fallbeispiele aus unterschiedlichen Ländern aufgezeigt, wie schlecht es weltweit um die Einhaltung mancher – für uns ganz selbstverständlicher – Menschenrechte bestellt ist.

Für diesen Einblick danken wir den beiden Referenten sehr herzlich.

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen