Um das erste Französischlernjahr abzuschließen, verbrachten die Sechstklässler des SGT einen Tag im elsässischen Colmar, wie dies für die sechsten Klassen der Schule Tradition ist.

Mit einem Stadtplan ausgerüsttet zogen die Schülerinnen und Schüler durch die historische Altstadt, in der sie die Sehenswürdigkeiten der geschichtsträchtigen Stadt wie die Maison Pfister, die Maison des têtes sowie das Koïfhus auf eigene Faust entdeckten. Eine Rallye lud die Schülerinnen und Schüler am Vormittag dazu ein, ihre im ersten Lernjahr erworbenen Französischkenntnisse direkt anzuwenden. So führten sie mit Bewohnerinnen und Bewohnern Colmars Kurzinterviews und tätigten Einkäufe in den Bäckereien und Geschäften der Innenstadt. Das gemeinsame Picknick im Park am Nachmittag bildete den krönenden Abschluss des aufregenden Ausflugs in das Nachbarland Frankreich. Dabei boten die zahlreichen Fontänen der Stadt an diesem heißen Sommertag eine willkommene Abkühlung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen