In der Beratung geht es darum, Schülerinnen und Schüler in ihrem Bildungsgang und in der Entfaltung ihrer Begabung zu fördern.
Das verfassungsgemäß verbürgte Recht eines Kindes auf eine seiner Begabung gemäße Ausbildung kann bei unserem hochdifferenzierten Bildungswesen nicht ohne Bildungsberatung auskommen. Dazu helfen Beratungslehrer die Bildungsberatung zu gewährleisten.
Die Beratungslehrerin am Schwarzwald-Gymnasium ist Frau Christiane Fecker-Braun.

[message_box title=“Aufgaben der Beratung“ type=“info“ close=“no“]

Ein wichtiger Aufgabenschwerpunkt liegt in der Beratung von Schülerinnen und Schülern bei:

  • Lern- und Leistungsproblemen, Angst vor Klassenarbeiten, Lese- Rechtschreibschwäche
  • Motivationsmangel
  • Versetzungsgefährdung,
  • Verhaltensauffälligkeiten,
  • Schulangst,
  • Schullaufbahnentscheidungen
  • Konfliktsituationen in der Klasse
  • sozialen und emotionalen Problemen
  • Mobbing …

[/message_box]

Das Beratungsangebot versteht sich als Unterstützung und Ergänzung der Hilfe, die von Klassen- oder Fachlehrern angeboten wird. Die Beratung möchte Hilfe zur Selbsthilfe sein, d.h. dazu beitragen, die eigenen Kräfte zu entwickeln und zu stärken.

Im Vordergrund steht das intensive Gespräch. Testverfahren können unterstützend eingesetzt werden.
Die Beratung erfolgt grundsätzlich freiwillig, d.h. nur wer beraten werden will, kann beraten werden.
Für die Beratung gilt strikte Verschwiegenheit, d.h. Dritte erhalten keine Informationen über die Beratung, es sei denn der Ratsuchende wünscht dies.
Ratsuchende können in der Beratung auch erfahren, wo sie über die Schule hinaus noch Hilfe erhalten können.
Nach einem Erstgespräch kann eine Beratung bei Minderjährigen nur mit Einverständnis der Eltern erfolgen.

[message_box title=“Kontakt zur Beratungslehrerin“ type=“info“ close=“no“]Über das Sekretariat oder privat können Eltern, Schüler oder auch Lehrer Kontakt zur Beratungslehrerin aufnehmen. Auch hier ist Frau Fecker-Braun zu erreichen.[/message_box]